Infos & FAQ

Gibt es eine Förderung? 

 

JA, es gibt Förderungen vom Land NÖ für die Kinderbetreuung - wir haben hier alles zusammengefasst:

Gibt es Spielsachen im Wald, mit denen mein Kind spielen kann? ​

Das Spielzeug liefert die Natur. Schließlich gibt es hier immer und überall Neues zu entdecken.

Wir verzichten daher fast gänzlich auf vorgefertigtes Spielzeug im herkömmlichen Sinn. 

Die Kinder haben Werkzeuge und Baumaterial zur Verfügung, mit denen sie sich die wunderbarsten Beschäftigungen herstellen können. Natürlich gibt es Gerätschaften und Utensilien wie Kübel, Schaufeln, Scheibtruhen,...

In unserer Behausung im Wald gibt es aber auch altersentsprechendes und ausgewähltes Spielmaterial. 

Wir bauen vieles selbst: Schaukeln, Möbel, uvm. 

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Natürlich werden bei uns im Wald auch alle kindlichen Interessen in Form von Rollenspielen 

gelebt - Polizisten und Polizistinnen, Prinzessinnen und Prinzen, Feen, Räuber,

Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen,... 

IMG_7398.HEIC

Wo geht man in einem Waldkindergarten auf die Toilette? 

Am Platz wird es ein Ökoklo (Trockenkomposttoilette) geben, ohne Chemie ist das eine hygienische und umweltfreundliche Möglichkeit fürs tägliche Geschäft. Je nach Alter und Wunsch der Kinder gehen sie alleine oder in Begleitung einer PädagogIn.

Für Windelkinder besteht die Möglichkeit zum Wickeln, jedoch ist es natürlich einfacher im Wald eine baldige Windelfreiheit 

anzustreben.

Wasser & Hygiene

Nach der Toilette und vor dem Essen werden die Hände mit frischem Wasser und umweltschonender Seife gewaschen. Zum Abtrocknen stehen den Kindern Handtücher zur Verfügung.

Kann das verpflichtende Kindergartenjahr in einem Waldkindergarten absolviert werden? 

JA, das ist möglich. Für das verpflichtende Kindergartenjahr 

müssen an mindestens 4 Tagen in der Woche  20 Stunden

absolviert werden.

IMG_0851_edited.jpg
PHOTO-2020-07-26-06-53-13.JPG

Sind die Kinder bei jedem Wetter im Freien? 

Die Draußenkinder und die PädagogInnen halten sich bei fast jedem Wetter draußen auf. Bei richtiger Kleidung und Ausrüstung hält jede Witterung ihre eigenen besonderen Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten für die Kinder bereit. 

Sollte es trotzdem einmal zu kalt oder zu nass werden, steht den Kindern eine beheizbare Unterkunft zur Verfügung. In der Unterkunft haben es die Kinder trocken und, dank dem Holzofen, auch warm.

Bei drohender Gefahr (Gewitter, Sturm, Hagel,...) können die Kinder

ins Pfarrheim ausweichen.

Öffnungszeiten​

Die tägliche Betreuungszeit wird von 8:00 bis 13:30 angeboten.

Die Kosten 

Die Kosten der Betreuung für 5 Tage in der Woche kommen aktuell auf 350 € pro Monat (12x im Jahr)

Investitionsbeitrag 200€ ( einmalig bei Eintritt)

Materialbeitrag 60€ (pro Semester)

Kosten für Kinder aus Wien 480€*

*die Stadt Wien fördert diese Differenz von 130€

Ferien & Schließzeiten

Der Waldkindergarten hat 6 Wochen im Jahr geschlossen. In den Weihnachts - und Osterferien sowie 4 Wochen im Sommer wird keine Betreuung angeboten. An allen österreichischen Feiertagen ist ebenfalls geschlossen. 

Wird meinem Kind im Winter kalt sein?

 

Da die Kinder die meiste Zeit in Bewegung sind, wird es ihnen selten kalt. Voraussetzung ist natürlich, den Temperaturen angepasste Kleidung. Z.B. sind wasserdichte Schuhe unerlässlich. 

Wie kommen Waldkindergartenkinder im ersten Schuljahr zurecht?

 

LehrerInnen der ersten Schuljahre schätzen die durchschnittlichen Leistungen der „Waldkinder“ in allen Lern- und Verhaltensweisen besser ein, als den Durchschnitt der Klasse. Waldkindergartenkinder können sich lt. LehrerInnen besser konzentrieren und verfügen über ein hohes Maß an sozialen Kompetenzen. 

(Quelle: Peter Häfner, Studie der Universität Heidelberg - Dissertation: Natur- und Waldkindergärten in Deutschland : eine Alternative zum Regelkindergarten in der vorschulischen Erziehung)

Werden Waldkinder ausreichend auf die Schule vorbereitet?​

JA, auch im Waldkindergarten gibt es spezielle Aktivitäten für die "SchulanfängerInnen". Wie in jedem anderen Kindergarten auch, wird bei uns gemalt, gebastelt, vorgelesen, erzählt und gesungen. Buchstaben und Zahlen werden auf spielerische Art und Weise kennengelernt. Zusätzlich trainieren die Kinder auch durch den Umgang mit den verschiedensten Werkzeugen ihre Feinmotorik und lernen durch die natürlichen Gegebenheiten im Wald hervorragend, ihre grobmotorischen Fähigkeiten einzuschätzen und zu beherrschen.

Die Erfahrungen von Waldkindergärten in Österreich haben gezeigt, dass die Waldkinder, den Übergang in die Grundschule ohne Probleme gemeistert haben. Vor allem im sozialen, mathematischen und sprachlichen Bereich sind die Waldkinder, ihren Mitschülern sogar meist ein Stück voraus.

annie-spratt-fBrGckWLQ0Q-unsplash_edited

Wie kann ich mein Kind anmelden?​

Hier erfährst du mehr über den Anmeldevorgang. Wir lernen euch gerne kennen. 

IMG_0843.HEIC

Sind Waldkinder oft krank und verkühlt?

Der Erfahrung nach, sind Waldkinder weniger krank. Die viele Bewegung an der frischen Luft stärkt das Immunsystem. Krankheitserreger von anderen Kindern übertragen sich im Freien nicht so leicht - daher ist ein Ansteckungsrisiko geringer als in beheizten und geschlossenen Räumen. 

Schnuppertag 

Du bist dir nicht sicher ob das die richtige Betreuungsform für dein Kind ist? Schnuppertermine können jederzeit vereinbart werden. Schreib uns doch einfach! 

Darf mein Kind auch zu den Draußenkindern, wenn wir nicht in Gablitz wohnen?

JA, alle Kinder aus den Umliegenden Gemeinden in NÖ und Kinder aus Wien sind herzlich willkommen 

Bring - u. Abholfahrten /Fahrgemeinschaften

 

Nicht jeder wohnt in direkter Nähe von Gablitz, aber durch Fahrgemeinschaften kann das Bringen und Holen der Kinder

erleichtert werden. Wir unterstützen die Eltern gerne dabei, sich in Fahrgemeinschaften zusammenzufinden.

Noch mehr Fragen?​

Zögere nicht uns zu schreiben - wir versuchen dir rasch zu antworten.

Elternarbeit

Die Draußenkindergruppe benötigt die Mithilfe von Eltern, die durch regelmäßige Dienste, die Sicherheit und das Wohlfühlen im Wald möglich machen. 

(Bau- und Reparaturtage, Wasserdienst, Hütte kehren, Feste mitgestalten ...)

ben-wicks-iDCtsz-INHI-unsplash.jpg

Trägerverein / Organisation  

Wir sind ein gemeinnütziger Verein der als Gründer und Träger operiert. 

Die Draußenkinder Wienerwald sind eine gesetzlich anerkannte

Tagesbetreuungseinrichtung in Niederösterreich. 

 

Wie kann ich das Projekt unterstützen?

 

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf Hilfe angewiesen. Hier erfährst du, wie du uns unterstützen kannst